Bildung könnte für einen deutschen Spitzenplatz in der Wirtschaft sorgen – Statistik tut das sicher nicht.

Nein, Deutschland und insbesondere Bayern kommt ganz gut mit ein paar Besten aus. Für noch mehr Beste, als Bayern bis jetzt hat, scheint im Freistaat kein Platz zu sein. Mit etwas Glück machen die Aussortierten sich selbstständig, wandern aus und machen andere Volkswirtschaften glücklich.

Wenn die Verteilung von Leistung tatsächlich einer Normalverteilung folgte, warum dann noch Schulen? Dann werden die Besten doch quasi naturgesetzlich auch ohne staatliche Unterstützung lernen. Schulen und Universität gehören einfach abgeschafft. Gauß wird’s schon richten.

Alles weitere über bayerische Verteilungs- und Sortierpolitik an Schulen bei der Süddeutschen.

Schreibe einen Kommentar