Man muss sich schon auch unterbrechen lassen!

Bezeichnenderweise die ZEIT, die den Fluch der Unterbrechung entdeckt hat. Inklusive wissenschaftlicher Untersuchung, wie schädlich Telefon, Handy und e-mail sind. Dabei habe ich auch in vielen Seminaren noch nie jemanden dabei erwischt, wie sie die Hand vom Nachbarn brutal und mit Gewalt Richtung Hörer zwingt. Bisher haben noch alle selber zugegriffen.

Ich muss gestehen, ich glaube nicht an diesen Fluch. Ich vermute, dass ein großer Teil der Motivation, sich stören zu lassen, damit zusammenhängt, dass man sich nur so noch wichtig, gebraucht und manchmal sogar existent fühlen kann.

Ausdrücklich nehme ich davon aus: MitarbeiterInnen in Call Centern und Sachbearbeitungen. Einige.

Was waren das noch für Zeiten als es hieß: “Sie werden am Apparat verlangt-!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.