Guttenberg die Zweite: Plagiat oder Unfähigkeit, was ist schlimmer?

Lt. Vita bei Wikipedia hat zu Guttenberg von 1992 bis 1999 Jura studiert, das sind rund 14 Semester. Wenn jemand, der jetzt ein guter Minister sein möchte, in 14 Semestern kein wissenschaftliches Arbeiten gelernt hat (er sagt ja, er habe alles selbst gemacht und nichts vorsätzlich ohne Kennzeichnung abgeschrieben), wie lange braucht dieser Mensch dann, um „Minister“ wenigstens so zu lernen, dass er die Grundlagen beherrscht?

„Blödsinn“ aufgrund von Überforderung scheint auch zum Markenzeichen zu werden (Schneiderhan/Wichert, Schatz, Kosten der entfallenden Wehrpflicht): erst mal den Überblick verlieren, flott handeln und dann kräftig zurückrudern um am Ende aufzuspringen und zu rufen „gewonnen“.

70% haben Vertrauen zu zu Guttenberg, wunderbar, die schicken wir dann gleich zu den Bankberatern, die Lehman-Papiere verkauft haben. Eine bessere Klientel kann man sich nicht vorstellen, schwer geblendet vom gegelten Schein würden sie wahrscheinlich gleich noch einmal die Papiere kaufen.

Jede Gesellschaft hat offenbar die Politiker, die sich ihrer bedienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.